Schulsozialarbeit am HöGy


Schulsozialarbeiterin

Martina Baumann
Sozialarbeiterin FH, Familientherapeutin
Telefon: 07133/2056916
E-Mail: martina.baumann @ lauffen.de

Zeiten:

  • Montag: 8.15 – 12.50 Uhr
  • Dienstag 8.15 – 14.00 Uhr
  • Donnerstag: 8.15 – 12.00 Uhr
  • Freitag 7.30 – 12.50 Uhr 
  • und nach Vereinbarung

Ich bin angestellt bei der Stadt Lauffen und zuständig für das Hölderlin Gymnasium und die Hölderlin Grundschule.

Schulsozialarbeit ist…

…eine Unterstützungs- und Beratungsangebot, das sich an alle im Schulleben beteiligten Personen richtet, d.h. an die Schüler, Eltern, Lehrkräfte und die Schulleitung.

Die Hilfe ist unbürokratisch und lösungsorientiert. Sie erstreckt sich auf sämtliche Anliegen und Fragestellungen, die sich im Schulalltag für den Einzelnen oder eine Gruppe ergeben können. Der Unterricht wird unterstützt durch präventive Angebote und Unterrichtsprojekte. Die Beratung ist kostenlos und ich stehe unter Schweigepflicht. Innerhalb der Schule hat die Schulsozialarbeit eine neutrale Stellung.

Infos:

  • Die Schülerinnen und Schüler können jederzeit ohne Termin bei mir vorbeikommen, alleine oder mit Freunden.
  • Auch die Erziehungsberechtigten können sich jederzeit telefonisch oder per Mail an mich wenden.
  • Mein Büro befindet sich im Raum 0.50/1 und ist über den Auswärtigen Raum direkt vom Schulhof aus erreichbar
  • Eine kurze Nachricht kann in meinem Fach im Lehrerzimmer hinterlassen werden.

Folgende Klassenprojekte/ Aktivitäten finden jährlich statt und sind Teil des Sozialcurriculums des Hölderlin Gymnasiums: 

  • Klassenrat in den 5. Klassen, eine Schulstunde pro Woche Begleitung der Fünftklässler in der Mittagspause 
  • Klassenrat in den 6. Klassen zu verschiedenen Themen und auf Anfrage
  • Workshop rund um das Thema Internet/ Smartphones mit Uli Sailer in Klasse 7/8
  • Aktionstag in Klasse 8 zur Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Schulung der Schülerpaten Klasse 10
  • Ausbildung der Vertrauensschüler

Auf Anfrage von Schülern und Schülerinnen, Eltern oder Lehrkräften werden weitere Klassenprojekte durchgeführt. Zum Beispiel zu folgenden Themen: Klassengemeinschaft, Mobbing, Prüfungsängste, Essstörungen.